Känguru Kids

Känguru

Das Sprachförderprogramm Känguru gibt Kindern mit nicht-deutscher Erstsprache im Alter von eineinhalb bis drei Jahren das Rüstzeug für eine erfolgreiche Sprachentwicklung. Das Känguru-Programm enthält grundlegende Elemente der Sprachförderung, wie die Vermittlung von sprachförderndem Verhalten, "Literipcy" sowie Reim- und Singerfahrungen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Beratung und Anleitung von Eltern. Es ist daher ausdrücklich gewünscht, dass Eltern gemeinsam mit ihren Kindern an diesem Kurs teilnehmen. Das Sprachförderprogramm wird ausschließlich in deutscher Sprache abgehalten. Es wird jedoch sehr stark berücksichtigt, dass die Kinder verschiedenen Sprach- und- Kulturkreisen angehören. Die Eltern werden mit ihrem individuellen Hintergrund und ihrer jeweiligen "Muttersprache" ernst genommen und darin bestärkt,ihre Kinder auch in der Erstsprache zu sozialisieren. Insofern betrachten wir Mehrsprachigkeit als eine Chance!

 

Ein Ablauf sieht wie folgt aus:

Die Sprachförderung findet in Kleingruppen mit vier bis sechs Kindern und deren Eltern statt, welche aktiv am Geschehen teilnehmen und die Übungen zuhause durchführen sollen. Der Kurs wird von einer/m Logopädin/en geleitet und umfasst einen Zeitraum von einem Kindergartenjahr (ca. 30 Wochen). Er findet einmal pro Woche statt und dauert jeweils 45 Minuten, inkl. 15 Minuten Elternanleitung. Die Übungen sollten zuhause möglichst täglich durchgeführt werden. Sollten die Kinder, bereits in einem Kindergarten aufgenommen sein, besteht alternativ die Möglichkeit, dass die Erzieherlinnen gemeinsam mit den Kindern am Kurs teilnehmen und die Übungen in ihren Kindergartenalltag integrieren. In diesem Fall werden die Eltern im Rahmen von Elternabenden bzw. Informationsgesprächen in die Arbeit einbezogen

Goldene Jungs e.V. finanziert 2 Känguru-Gruppen in Köln über sechs Monate im Wert von 5.000,00 EURO